ENTFÄLLT!!! Babettes Fest

30.4., 19:00, Stadtbibliothek, Gewölbekeller, Eintritt frei

Der nach einer Novelle von Tania Blixen gedrehte Film erzählt die Geschichte der Französin Babette, die 1871 aus Paris in ein karges, norddänisches Fischerstädtchen flieht. Als Köchin für zwei fromme ältere Frauen findet sie dort Zuflucht. Das anfängliche Misstrauen der asketisch-religiösen Dorfgemeinschaft gegenüber der Fremden verwandelt sich im Laufe der Jahre in stille Zuneigung. Viele Jahre später gewinnt sie im Lotto. Von dem Geld erfüllt sie sich einen langgehegten Wunsch: Sie lädt die Nachbarn zu einem echten französischen Diner ein, das lange vorbereitet und aufwendig zubereitet wird. Babettes Festmahl zaubert einen nicht mehr verlöschenden Glanz auf die Gesichter der puritanischen Menschen und öffnet ihre Herzen.

Empfohlen: ab 14 Jahren – FSK 6