Klavierabend: Carl Petersson (S)

© Nils Wenne

Donnerstag, 7.5., 19:00, Aula der Universität; Eintritt: 12/8

Obwohl er erst mit 14 Jahren das Klavierspiel begann, avancierte der 1981 geborene Carl Petersson zu einem der beliebtesten Klassik-Pianisten Schwedens. Nach seiner Ausbildung am Königlich Dänischen Musikkonservatorium in Kopenhagen zeigt sein Repertoire ein breites Spektrum vom Barock über Impressionismus bis hin zu Jazz und Popularmusik. Seine Musikauswahl ist immer emotional, spiritual und virtuos und kombiniert dabei unbekanntere Stücke mit immer wieder gern gehörten Meisterwerken.
Als international gefragter Künstler präsentiert er in Greifswald Musik von Beethoven, Chopin, Godowsky und Nørgård. Neben seiner Tätigkeit als Klavierlehrer an der Musikakademie in Breslau präsentiert er auf Gastspielen weltweit seine technische Raffinesse – in Kanada verglich man ihn nach einem Konzert sogar mit Glenn Gould!
Sein Debüt-Album als Solo-Pianist, das die Java-Suite des polnischen Komponisten Leopold Godowsky enthält, wurde 2012 vom HiFi&Music-Journal zur ‘Klassik-CD des Monats’ gekürt. In Greifswald erklingen ausgewählte Stücke zu einer Bildprojektion mit farbenfrohen Gemälden der renommierten schwedischen Künstlerin Dagmar Glemme, die sich von Godowskys Musik hat inspirieren lassen. Aktuell spielt er Klavierwerke des zeitgenössischen dänischen Komponisten Per Nørgård ein, die demnächst auf CD erscheinen. (Foto: Nils Wenne)

Unterstützt durch Musik i Syd

Homepage: Carl Petersson

logo