Møll (N)


4.5., 20:00, St. Spiritus, Indie Pop-Nacht mit Møll (N) und Tilbury (IS); Eintritt 12/8€

«MØLL», das ist norwegisch und bedeutet Motte. Und das meint die Band: MØLL ist ein höchst unattraktives Insekt, das das Licht im Schatten des Schmetterlings sucht. MØLL geht ein in die Dunkelheit der Nacht, und ganz leise verzehrt es deine Kleidung. MØLL ist anonym, aber macht sich trotzdem bemerkbar: Es fliegt dir ins Gesicht, es stürmt dein Zimmer und es ruiniert dir deine süßen Träume.
Emilie Storaas (Gesang), Viljar Dyvik Sellevold (Gitarre), Tord Nilsen (Tuba!) und Kim Christer Hylland (Schlagzeug) kommen aus Trondheim und definieren sich selbst unter dem Genre Indie Pop, oder um es noch genauer zu sagen als Popjazzdronerock. Die Band hat einen energiegeladenen Sound, treibende Drums and Tuba, rockende Gitarre und Emilies rohe, packende Vocals auf Englisch (und hoffentlich auch in Trondheims Dialekt Trøndersk). Ihre Stimme wurde verglichen mit Lykke Li, Kate Bush und Björk.

Soundcloud
Youtube