Nachklang: Dangers Of The Sea (DK)


18.5., 21:00 Kulturbar, Lange Str. 93; Eintritt: frei! Um Spenden nach dem Konzert wird gebeten.

Dangers of the Sea ist eine Folk / Indie-Band aus Kopenhagen, Dänemark. Gegründet im Jahr 2010 von Sänger und Songwriter Andreas Bay Estrup – er brachte alte und neue Freunde zusammen, alles erfahrene Musiker aus Bands wie Slaraffenland, Saybia und Efterklang.
Die Musik von Dangers Of The Sea kommt aus dem Herzen und trifft den Hörer ebendort, inspiriert wird sie von der Folkrock-Szene der 60er und frühen 70er Jahre, als auch von Bands wie Midlake, R.E.M und The Stone Roses.
In den letzten anderthalb Jahren hat die Band zahlreiche Shows in Dänemark und anderen Ländern gespielt, darunter Konzerte mit Megafaun (USA), Dark Dark Dark (USA) und Dry The River (UK).
Dangers Of The Sea haben während des ganzes Jahres 2011 aufgenommen und arbeiten derzeit mit dänischen Indie Godfather Nikolaj Nørlund an der Fertigstellung ihres Debüt-Albums.
Dangers Of The Sea sind für Roskilde Festival und Spot Festival angekündigt.

Eine Veranstaltung der Kulturbar.

www.dangersofthesea.com
Youtube
Soundcloud