Nichts – Theaterprojekt nach dem Jugendroman von Janne Teller (DK)


Mittwoch, 8.5., 19:00, Theater

Ein Jugendlicher klettert auf einen Pflaumenbaum und behauptet: „Nichts bedeutet irgendetwas. Deshalb lohnt es sich nicht, irgendetwas zu tun.“ Seine Klassenkameraden setzen alles daran, ihn mit einem Gegenbeweis wieder herunterzuholen, und ahnen nicht die Gefahr ihres Unternehmens. Mit ihrem „Berg aus Bedeutung“ wächst zusehends das Gefühl, dass Bedeutung im Leben tatsächlich nicht beweisbar ist. Ein unheimlicher Gedanke und ein aufwühlendes Buch, mit dem die Dänin Janne Teller nicht nur in ihrem Heimatland die Gemüter erhitzte.
Mit für sie ungewöhnlichen künstlerischen Mitteln zeigen die Schülerinnen und Schüler ihre ganz eigene Suche nach Bedeutung. Sie stellen unbequeme Fragen und offenbaren die Nähe das Romans zu ihrer eigenen Gedanken- und Gefühlswelt.

Projektleitung: Nils Kleemann, Katja Klemt, Anja Nicolaus
Mit: Schülerinnen und Schüler der Klasse 9R des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums Greifswald
Eine Zusammenarbeit des Humboldt-Gymnasiums, der Montessori-Schule und des Theaters Vorpommern.