Vök (IS)

Vök

Indie Electro Nacht mit Rest in Beats (DK).
Freitag, 13.5., 21:00, St. Spiritus, 15/9€

„Die müsst ihr holen!“ Das meinte ein begeisterter Student nach einer Island-Exkursion 2014. Er hatte Vök in einem regnerischen Open-Air-Konzert bei einem Musikfest in Reykjavík erlebt. Leider klappte es 2015 terminlich nicht für die Band. Aber jetzt nach erfolgreichen Europatourneen (Erst neulich im März ausverkauft in Berlin – der Student hatte recht!) haben wir Glück, und sie kommen.
Vök heißt aus dem Isländischen übersetzt „Eisloch“. Diesen Namen trägt die Indie Electro Band aus der Hafenstadt Hafnarfjördur südlich von Reykjavík. Eigens gegründet im Januar 2013 für den alljährlichen Band-Contest „Músíktilraunir“ (Musikexperimente) komponierten sie zunächst als Duo speziell für diesen Auftritt mehrere Stücke. Mit Erfolg – sie gewannen den Wettbewerb. Der sanfte Gesang von Margrét Rán, die auch Gitarre und Keyboards spielt, die schwebenden Saxophon- und Synthlinien von Andri Enoksson und Ólafur Alexanders Gitarren- und Bassspiel verbinden sich zu einem chilligen, atmosphärischen Bandsound. Bei Live-Auftritten bekommt das Trio Unterstützung durch Einar Stef oder Jón Valur am Schlagzeug.
Die Gruppe arbeitet kontinuierlich an ihrem Erfolg: Bisher haben sie die Alben „Tension“ (2014) und „Circles“ (2015) sowie die Single „If I was“ (2015) veröffentlicht.
Das neueste Werk ist die Single „Waiting“ (Februar 2016) – ein stimmungsvoller, relaxter Track.