Broen


SA 4.5., 20:00, St. Spiritus, Nordic Vibes mit Broen und Kalaha, Eintritt 16/10 €, KlangKarte 5 €

Eine Band liebt Kunst – und die Kunst scheint sie zu lieben! Broen aus Norwegen – oft und gerne als „konzeptionelles Gesamtkunstwerk“ bezeichnet – garantiert atemberaubende Konzerterlebnisse dank ihrer wirren Melange aus New Wave, Pop, HipHop, Jazzvantgard und R’n’B-Psychedelia über einem soliden Flow von  Elektro-Klängen.
2015 brachten sie ihr Debütalbum “Yoga” auf den Markt, 2017 folgte „I <3 Art“. Gitarrist Lars Ove Stene beschreibt die Einflüsse liebevoll als alles Vorstellbare, von Flying Lotus und Kendrick Lamar bis hin zu Talking Heads und Paul Simon. Broen liebt es entgegen des sonst so düsteren Norwegian Noir, eine optimistische Musik voller Leben, Energie und Bewegung zu spielen. Nicht nur ihr Stil und ihr Sound (Heida Karine Johannesdottir Mobeck an der Tuba!) machen Broen zu einer Erlebnis-Band, auch die freakigen Kostüme und die Signature Moves puschen die Performance. Frontfrau Marianna S. A. Røe leitet mit ihrer 80er Jahre-Stimme das Publikum sicher durch einen knallbunten, aufregenden Abend. (Foto: © Maria Goss)

“Eine schmerzlich vermisste frische Brise in der norwegischen Musikbranche”. (Henrik Engo Lesjo; GAFFA)

Hier geht es zu einer Kostprobe!