Blonde Bass

FR 20.8., 20:30, St. Spiritus, Innenhof
Eintritt: 16/10 Euro

Hier wird geschnippt, gezupft, gestrichen und gesungen: Kristin Korb, Ida Hvid und Helle Marstrand bilden das singende Jazz-Basstrio, das mit einer Mischung aus Swing-Hits, funky Originalnummern, Acapella-Balladen und Hommagen an ihre Basshelden (Ray Brown, NHØP, Hugo Rasmussen etc.) verwöhnt. Dabei wechseln die drei Musikerinnen die Rollen zwischen melodischer Stimme, Percussion, Harmonien und Bassläufen, und bieten mit ihren dreistimmigen Vokalarrangements eine Kombination aus Fülle, Tiefe, Fokus, Gleichgewicht, Harmonie und Finesse – ein vielseitiges Sound-Abenteuer, das es so selten zu hören gibt.

Kristin Korb studierte Musikerziehung am Eastern Montana College und klassischen Kontrabass bei Bertram Turetzky an der University of California in San Diego. Anschließend war sie Meisterschülerin von Ray Brown – dem wohl allerbeliebtesten Basser des swingenden Jazz –, mit dem sie ihr Debütalbum veröffentlichte. Die einstmalige Präsidentin der International Society of Bassists ist weltweit unterwegs und spielte mit Künstlern wie Bruce Forman, Jeff Hamilton und Jan Lundgren. Beim Nordischen Klang trat sie 2015 mit ihrem Trio auf. „Die liebenswürdige, humorvolle Kristin Korb ist eine ungeheure Bereicherung für die europäische Jazzszene, das zeigt sich immer mehr.“ (JazzPodium 2/2015).

Helle Marstrand spielte als Kind zunächst Klavier und Gitarre. Als sie auf den Bass traf, fand sie das wie für sie geschaffene Instrument. Sie erlangte ihren Bachelor in Musikwissenschaften an der Universität Kopenhagen und studierte die nächsten vier Jahre am Rhythmischen Musikkonservatorium. Dort lernte sie unter anderem von den dänischen Basslegenden Niels-Henning Ørsted Pedersen (NHØP) und Hugo Rasmussen. Neben dem Blonde Bass-Trio ist sie auch mit dem vom Count Basie-Musiker Richard Boone gegründeten Band Sophisticated Ladies zu hören.

Ida Hvid besuchte ebenfalls das Rhythmische Musikkonservatorium in Kopenhagen und beherrscht den Bass und ihre Stimme wie nur wenige. Sie ist aus einer Vielzahl unterschiedlicher dänischer und internationaler Bands bekannt, von der Big Band von Niels Jørgen Steen bis zum Alvin Queen Trio – alle fest in der Jazztradition verwurzelt. Beim Nordischen Klang 2016 spielte sie im Quartett der Sängerin Birgitte Soojin.

Hier geht es zum Interview mit Ida Hvid: https://nordischerklang.de/interview-mit-ida-hvid/