Willkommen

Begrüßungsbild

Herzlich willkommen zum Greifswalder Kulturfestival Nordischer Klang. Das sind über zehn Tage Kultur aus den nordeuropäischen Ländern. Zum Programm 2014 geht es HIER

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert

Finnische Kurzfilmnacht

kufina hpDienstag, 13.5., 20:00, Kiste; Eintritt: 3,50 €

In Zusammenarbeit mit dem Finnland-Institut in Deutschland präsentiert die Kurzfilmnachtinitiative KuFiNa aus Greifswald in diesem Jahr zum Nordischen Klang eine Auswahl hochwertiger Kurzfilme aus Finnland direkt vom Tampere Film Festival. Die Werke behandeln das Thema der Gleichberechtigung aus unterschiedlichsten Perspektiven. Sie stammen von den unterschiedlichsten Künstlern. Auch der finnische Regisseur Sami Korju gibt sich mit dem Kurzfilm Harvest Time (2007, 15 min) die Ehre – produziert wurde diese Verfilmung einer Erzählung von Rosa Liksom von Aki Kaurismäki.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert

TresenLesen: Anke Neubauer und Hannes Rittig lesen “Das Jahr des Hasen” und andere skurrile Geschichten aus Finnland

Tresenlesen hpMontag, 12.5., 21:00, Café Koeppen; Eintritt 1,19 +

Das Jahr des Hasen: Seine Arbeit ödet ihn an, seine Ehe ist schon seit Jahren eine Qual – der Journalist Vatanen schleppt sich von einem Tag zum nächsten. Bis ihm auf der Heimfahrt von einem seiner üblichen langweiligen Pressetermine ein junger Hase vors Auto hoppelt… und Vatanen ehemals so hübsch geordnetes Leben zum Abenteuer wird, das ihn quer durch Finnland führt.
Ein wunderbar erzählter Roman in bester Paasilinna-Manier, todernst und urkomisch zugleich.
Arto Paasilinna, geb. 1942 in Kittilä in Lappland, ist einer der populärsten Schriftsteller Finnlands. Er wird häufig als „Meister des skurrilen Humors“ bezeichnet und wurde für seine Bücher mit zahlreichen nationalen und internationalen Literaturpreisen ausgezeichnet.

Eine Veranstaltung des Café Koeppen in Zusammenarbeit mit dem Literaturzentrum Vorpommern

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert

Ausstellungseröffnung: Im Hospital & Kanalmanager – Fotografien von Ramune Pigagaite (LIT)

pigagaiteFreitag, 9.5., 18:00, Galerie Schwarz, bis 21.6.

Ihre Porträtbilder verhalfen der litauischen Fotokünstlerin zum internationalen Durchbruch. Im Rahmen des Nordischen Klangs wird Ramune Pigagaite neben der Serie Kanalmanager ihre Ausstellung Im Hospital präsentieren. Die Porträtserie zeigt Schwestern, Chirurgen, Seelsorger und viele mehr, die in voller Montur aus ihrer gewohnten Umgebung entfernt und in die immer gleiche, kahle Zimmerecke versetzt wurden, aus der sie uns Bild für Bild anschauen. Es entsteht eine Ausstellung, die uns eine ganz neue Sicht auf die oft verstörende Welt von Krankenhäusern gewährt und imstande ist, unsere Angst davor zu schmälern.

EXTRA: Ramune Pigagaites eigenwillige Charakterporträts inspirierten Matthias Göritz (Frankfurt am Main) zu fiktiven literarischen Hospitalszenen. Der Autor liest aus Im Hospital in einer Wandellesung in der Galerie Schwarz am 2. Juni, 19:00 Uhr. Um 20:00 Uhr am selben Tag kann man ihn im Koeppenhaus erleben: In seinem Dialog-Roman „Träumer und Sünder“ erzählt Matthias Göritz eine ungewöhnliche Art von Vater-Sohn-Geschichte und stellt die Frage nach der Kunst im Spannungsfeld von Geschäft, Massenpublikum und Wahrheit.

Eine Ausstellung der Galerie Schwarz

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert

Ausstellungseröffnung: Nostalgia/Desires & Openings/Closings – Fotografien von Reimo Võsa-Tangsoo (EST)

STP hpFreitag, 9.5., 18:00, Galerie STP

Reimo Võsa-Tangsoo gehört zu den herausragenden Fotokünstlern Estlands und hat eine Reihe Bücher mit seinen Werken veröffentlicht. Er lebt und arbeitet in Tallinn. Gern fotografiert er Serien, in denen unsere Objekte des Begehrens thematisiert werden, die im Lauf der Zeit zu Objekten der Nostalgie umschlagen (Nostalgia/Desires), oder in denen er die heutige Eventkultur dokumentiert (Openings/Closings). Dabei benutzt er bewusst die analoge Fotografie, um die Distanz zu bewahren. Auch verwendet er eine Menge an interaktiven Kniffen in seinen Werken, so dass die Mitarbeit der Betrachter eine zentrale Rolle im Spiel der Bildbedeutung innehat. Der Künstler wird die ersten zwei Maiwochen im Rahmen des interdisziplinären Festivals der zeitgenössischen Kunst „ZUFLUCHT – von der Sehnsucht des Paradieses“ im Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop arbeiten.

Eine Ausstellung der Galerie STP

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert