Plakat

Das Plakatmotiv für den Nordischen Klang 2021

Da Finnland die Schirmherrschaft des kommenden Nordischen Klangs 2021 innehaben wird, hatten wir Mitte August des letzten Jahres in Kooperation mit dem Finnland-Institut einen Plakatwettbewerb ausgerufen, um auf diese Weise ein Plakatmotiv für das 30. Jubiläum zu finden. Teilnehmen konnten junge Künstler*innen aus den Sparten Grafikdesign, Bildkunst und Illustration aus Finnland, die an einer entsprechenden Hochschule studieren oder kürzlich ihre Ausbildung beendet haben. Bis zum Einsendeschluss am 15.11.2020 gingen insgesamt 37 Plakatentwürfe von 35 jungen finnischen Künstler*innen ein. Involviert waren dabei unter anderem die Hochschulen in Helsinki, Jakobstad, Kouvola und Lahti, die den Greifswalder Designwettbewerb zum Teil zum Unterrichtsgegenstand gemacht hatten.

Gewonnen hat das Plakatmotiv, dass ein tierisch-musikalisches Trio zeigt, so hat es die neunköpfige Jury aus Festivalleitung und -organisation, Kunstexpert*innen des Caspar-David-Friedrich-Instituts an der Universität Greifswald sowie Vertreter*innen des Finnland-Instituts in Deutschland entschieden. Entworfen und gestaltet hat das Plakat die 24-jährige Grafikdesign-Studentin Taru Rantanen von der Lahti University of Applied Sciences. Ihren Schwerpunkt legt die junge Künstlerin auf Comics und Karikaturen. Neben ihrem Studium ist sie zudem als Tattoo-Artist tätig. Als Gewinn erhält sie eine Reise zum Eröffnungswochende des Nordischen Klangs in diesem Jahr zusammen mit einer Begleitperson, gestiftet vom Finnland-Institut in Deutschland.

In diesem Zusammenhang haben wir im Dezember 2020 ein digitales Interview mit Taru Rantanen geführt, in dem sie uns einen kleinen Einblick in die Entstehung des Plakatdesigns gibt.

Was sind Ihre Assoziationen, wenn Sie das Plakatmotiv betrachten? Taru Rantanen hat uns erzählt, welche Atmosphäre sie mit ihrem Design kreieren und welche Gefühle sie bei den Betrachter*innen wecken möchte.

Das vollständige Interview können Sie hier ansehen.

Fest des Nordens