Wintergatan (S)

Wintergatan

Was haben ein Diaprojektor, ein Theremin und Murmeln gemeinsam? Mit ihnen kann man eine wunderschöne und faszinierende Soundkulisse erschaffen!
Donnerstag, 12.5., 20:00, Theater Vorpommern

Wintergatan (dt. Die Milchstraße) formen einen neuen Instrumental Pop! Ihre Musik erinnert an das Innenleben einer Spieluhr: Malerische Glockenspielklänge überlagern sich mit den mechanischen Geräuschen, die bei ihrer Hervorbringung entstehen. Manche Songs sind so traumverloren und melancholisch, dass sie glatt Yann Tiersens Feder entsprungen sein könnten. Andere klingen, als hätte man die bekannte Super Mario-Melodie zusammen mit Xylophon und Pop-Elementen neu arrangiert.
Die vier Schweden spielen alle Instrumente selbst, seien diese auch noch so abenteuerlich. Martin Molin, Mastermind der mittlerweile aufgelösten Folktronica Band Detektivbyrån, hat z.B. gerade eine Musik spielende Murmelmaschine gebaut und einen ersten Song auf ihr performt, der sich seit Anfang März viral im Internet verbreitet und bereits zigmillionen Mal angeklickt wurde.
Die Ausnahmekünstler bringen zudem immer wieder verspielte Elemente mit ein, angefangen beim Kinderinstrument Melodica bis hin zu Videospielklängen aus der Kindheit. So ist z.B. im Musikvideo zu „Starmachine2000“ ein aus Lego-Steinen gebauter Stern zu sehen, der verdächtig an den Stern aus der Super Mario Spielereihe erinnert und im Video zu „Sommarfågel“ (dt. Schmetterling) ruft ein Fahrrad fahrendes Strichmännchen seinen Schmetterlingspatronus gegen Harry Pottersche Dementoren zu Hilfe.

„Wintergatan musizieren in ihrer eigenen Galaxie! Instrumental, verzaubernd, extravagant.“ (Haldern Pop Festival 2014)