Camilla Granlien DUO – Mich Plagen Tausend Gedanken

Foto: Ingvil Skeie Ljones

FR 20.8., 18:00, St. Spiritus, Innenhof
Eintritt: 12/8 Euro

Das Musikarchiv der norwegischen Region Hedmark hat die Folkemusikk-Sängerin Camilla Granlien eingeladen, sich seiner Sammlung zu bedienen und dann mit ihren Entdeckungen ein Konzert zusammenzustellen. Die Lieder, die sie dort fand, waren so schön, die Geschichten dahinter so beeindruckend und dramatisch, die Arrangements, die ihre Band dazu schrieb, so bezaubernd, dass sie nicht anders konnte, als ein Album davon einzuspielen. So entstand das 2020 herausgegebene Album Jeg går i tusen tanker (Mich plagen tausend Gedanken), auf dem sie die Volkslieder im jazzigen Gewand veredelt.

Ebenso werden auf diesem Konzert Lieder aus der Region Gudbrandsdalen erklingen, die Camilla mit ihrer Band auf einer früheren CD eingespielt hat. Die Quellen dieser alten Weisen sind Feldaufnahmen und Notenbüchlein, die auf die Mitte des 19. Jahrhunderts zurückgehen. Und manchmal hat sie die Lieder auch in persönlichen Treffen mit älteren Volkssängerinnen und -sängern gelernt. Die Weisen handeln von Sehnsucht, Liebe, Loslösung, Unglück und Heldenmut. Aber auch von großen Krähen, seltsamen Damen und allerlei merkwürdigen Tieren.

Camilla Granlien ist in diesem Jahr die musikalische Botschafterin von Greifswalds norwegischer Partnerstadt Hamar. Sie tritt gemeinsam mit dem Kontrabassisten Jo Skaansar auf, einem angesehenen Jazzmusiker.

Jo Skaansar – Foto: Jonathan Vivaas Kise

„Und Camilla Granliens schöne Stimme gibt diesen Liedern eine extra Dimension, mit ihrem kurzwelligen Vibrato, das eine ganz besondere Atmosphäre erschafft. „(Karl Erik Sylthe/Audiophile.no)

Hier geht es zum Interview mit Camilla Granlien: https://nordischerklang.de/interview-mit-camilla-granlien/