Lexsoul Dancemachine

© Gerli Tooming

SA 14.5., 20:00, St. Spiritus, Abschlussfest mit Lexsoul Dancemachine, Whatclub und Mall Girl
Eintritt: 18/12, mit Klangkarte 5

Das 2020 erschienene Album Lexplosion II der estnischen Boogie- , Disco- und Funkband Lexsoul Dancemachine liefert ordentlich Power für den Dancefloor mit DJ-freundlichen, ausgedehnten, treibenden Tracks. Die sechsköpfige Band hat mit ihrem dritten Studioalbum einen neuen Ansatz gefunden und zog Inspirationen aus den Genres Broken Beat und Nu Jazz.

Lexsoul Dancemachine brachte ihr erstes Album Deus Lex Machina im Stil des Street-Funk 2015 raus, gefolgt vom Latin-Jazz- und Disco-inspirierten Album Sunny Holiday in Lexico (2018). Von diesem Album wurden die Songs Beef Grinder und Coconuts oft vom BBC Radio und von Radiostationen in ganz Europa gespielt. Die Auftritte auf ihrer UK-Tour, dem finnischen Pori Jazz Festival und dem spanischen Imagina Funk Festival ließ ihre Fanschar international wachsen. Durch die Einspielung von Lexplosion II wurde die Essenz von Lexsoul Dancemachine besser als jemals zuvor rübergebracht– ein Album der Produzentengruppe Solid Gold Sound. Im Juni diesen Jahres wird die neue EP Lazy Breeze veröffentlicht.

Robert Linna – Vocals, Congas, Percussion
Martin Laksberg – Bass
Jürgen Kütner – Gitarre 1
Kristen Kütner – Gitarre 2, Cowbell
Joonas Mattias Sarapuu – Keyboards, Cowbell
Caspar Salo – Schlagzeug, Rhythmus