Robert Zetterqvist & Quasimondo

© Carina Sommarström

SO 8.5., 18:00, Innenhof der Universität, Åland Experience mit Robert Zetterqvist & Quasimondo und Birdpeople
Eintritt: 16/10, mit Klangkarte 5

Quasimondo, das Projekt des schwedisch-åländischen Gitarristen Robert Zetterqvist, bringt ein knisterndes Feuerwerk aus der Grenzzone zwischen Surrealismus und vollem Ernst auf der Jagd nach Fish&Chips und Freiheit. Quasimondo ist ein musikalisches Abenteuer, das das Publikum auf einen Ausflug in verschiedene Stile, Ideen und Fragestellungen mitnimmt. Die Clubmusik ist nicht mehr, was sie zu sein scheint, sondern unterwirft sich den Sounds des Jazz. Der Jazz kehrt seinerseits in sein angestammtes Ambiente zurück – auf die Tanzfläche und in die Unterwelt.

Robert Zetterqvist beschreibt seine Ideen so: „Mein Geist ist wie ein Überraschungsei – Vielseitigkeit ist eine meiner Stärken, die sich in vielen Genres bewährt hat, z.B. in Kindermusik, Jazz, Blues, Folk, Hip-Hop, Pop, Indie und Electronica. Das spiegelt sich in meinem Musizieren und in meinen Kompositionen wider, und so bin ich auch als Mensch – ein Maximalist, ein Allrounder. Erwarte von mir keinen beschränkten stilistischen Ausdruck, sondern eher ein Prisma.“

Robert Zetterqvists Lebenslauf ist die Geschichte eines intensiv arbeitenden Musikers, Songwriters, Produzenten, Sideman so wie Frontman, in einer undefinierten Anzahl von Projekten. Er studierte Jazz an der Volkshochschule Skurup und am Rhythmischen Konservatorium in Kopenhagen in den 1990ern.

Robert Zetterqvist (Gitarre)
Fredrik Erlandsson (Trompete)
Markus Helander (Drums)
Edward Furbacken (Soundscapes)

Eine Veranstaltung des DFG-gefördeten IRTG Baltic Peripeties in Kooperation mit dem Nordischen Klang , dem Finnland-Institut in Deutschland und Åland 100